In Existenzgründer - Gewerberecht

von Prof. Dr. iur. Thorsten S. Richter

Ziel 1 Kosten und Zeit sparen!
Ziel 2 Erste Fragen sammeln!
Ziel 3 Anmeldepflicht – ja oder nein?
Ziel 4 3 Seiten Anmeldebogen finden!
Ziel 5 Anmeldebogen ausfüllen!
Ziel 6 Empfangsbestätigung erhalten!
Ziel 7 Positiven (Gebühren-)Bescheid erhalten!


Ziel 1
Kosten und Zeit sparen!

Herzlich willkommen, liebe Existenzgründerin, lieber Existenzgründer!

Sie

  • haben gerade Ihren Betrieb begonnen?
  • und das Thema Gewerbe-Anmeldung Ja- oder Nein? auf dem “Tisch”?
  • wollen Gewerbesteuer und Anmeldekosten sparen?

Dann sind Sie hier richtig! Ich prüfe mit Ihnen,

  • ob Sie zwangsweise Ihre Tätigkeit beim Gewerbeamt anmelden müssen und
  • wenn ja, wie Sie dieses schnell und kostengünstig machen!

Ich habe es selbst in vielen Jahren

  • als Anwalt, Rechtsberater, Jurist beraten
  • und bei meiner eigenen Existenzgründung praktiziert!

So gehen Sie erfolgreich mit dem Thema Gewerbe-Anmeldung um!

Sparen Sie Hunderte an Euros… gehen Sie mit mir gemeinsam 10 Schritte durch!

Gehen Sie mit mir nachfolgende Schritte – und prüfen, Sie, ob Sie Hunderte von Euros an Anmeldekosten und Gewerbesteuer sparen können!

Ziel 2
Erste Fragen sammeln!

So geht es jedem, wenn er eine Unternehmenstätigkeit in Deutschland beginnt – bei mir war es nicht anders:

Kaum hatte ich mich entschieden, mich mit meinen Online-Kursen selbstständig zu machen, da kamen die Fragen zu den ersten Formalitäten:

  • Muss ich ein Gewerbe beim Gewerbeamt anmelden?
  • Ist meine Tätigkeit anmeldepflichtig – oder frei?
  • Wer hilft, wenn man das herausbekommen möchte?

Falls Anmeldepflicht besteht:

  • Woher bekommt man den Anmeldebogen?
  • Wer ist zuständig?
  • Was ist beim Ausfüllen zu beachten?

Ziel 3
Anmeldepflicht klären – ja oder nein?

So geht es jedem, wenn er eine Unternehmenstätigkeit in Deutschland beginnt – bei mir war es nicht anders:

Kaum hatte ich mich entschieden, mich mit meinen Online-Kursen selbstständig zu machen, da kamen die Fragen zu den ersten Formalitäten:

  • Muss ich ein Gewerbe beim Gewerbeamt anmelden?
  • Ist meine Tätigkeit anmeldepflichtig – oder frei?
  • Wann gehören Sie zu den freien Berufen, die anmeldefrei sind?
  • Welche zusätzlichen Anmeldungen benötigen Sie, wenn sie z.B. handwerklich tätig sind?
  • Wer hilft, wenn man das herausbekommen möchte?
  • etc.

Kommen Sie mit und schauen Sie sich an, was ich da erlebt habe: so geht es einem Wirtschaftsjuristen, der selbst ein Gewerbe anmeldet und es tatsächlich dann auch geschafft hat, wie die Beweise hier zum Ausgangsfall erläutern werden: mein fertig ausgefülltes Formular zeige ich Ihnen gleich!

Keine Sorge, es geht ganz schnell. Auch bei Ihnen ist es gleich soweit ist, kommen Sie mit mir mit!

Ziel 4
3 Seiten Anmeldebogen finden!

Kommen Sie mit und schauen Sie sich an, was ich da erlebt habe: so geht es einem Wirtschaftsjuristen, der selbst ein Gewerbe anmeldet und es tatsächlich dann auch geschafft hat, wie die Beweise hier zum Ausgangsfall zeigen: mein fertig ausgefülltes Formular!

Keine Sorge, es geht ganz schnell. Auch bei Ihnen ist es gleich soweit ist, kommen Sie mit mir mit!

Anmeldebögen gibt es wie “Sand” am Meer im

  • beim Gewerbeamt Ihrer Gemeinde selbst
  • bei Beratungsstellen, z.B. Unternehmensberatern, Steuerberatern
  • im Internet, z.B. den Online-Portalen Ihrer Gemeinden, privaten Anbietern etc.

Mein Tipp: nehmen Sie den Bogen Ihrer Gemeinde, dort steht schon der Kopf vorausgefüllt drin!

Hier ein allgemeines, neutrales Muster:

Existenzgründer – Anmeldung beim Gewerbeamt – Muster Antrag auf Anmeldung Quelle: Gesetze-im-internet.de

Ziel 5
Anmeldebogen ausfüllen!

Ich zeige Ihnen hier meine ausgefüllten Bögen aus folgenden Gründen:

  • Original sehen: Sie lernen eine original von mir ausgefüllte Anmeldung kennen.
  • Seiten 1 bis 3: Sie sehen, dass der Anmeldebogen aus 3 Seiten besteht.
  • Beiblätter: Sie erfahren, dass man Beiblätter beifügen kann.
  • Orientierung bekommen: Sie können sich an meinen Eintragungen für Ihre Anmeldung orientieren.

Gewerbeanmeldung für Existenzgründer, Muster eines Antrags, Seite 1

Gewerbeanmeldung für Existenzgründer, Muster eines Antrags, Seite 2

Gewerbeanmeldung für Existenzgründer, Muster eines Antrags, Seite 3, Hinweise und Gesetze

Gewerbeanmeldung für Existenzgründer, Beiblatt zum Antrag

Ziel 6
Eingangsbestätigung durch das Gewerbeamt bekommen!

Sehr schnell kam die vom Gewerbeamt abgestempelte Anmeldung zurück:

Gewerbeanmeldung für Existenzgründer, Original einer Eingangsbestätigung

Ziel 7
Positiven (Gebühren-)Bescheid erhalten!

Und dann natürlich auch die Aufforderung, die Gebühren zu bezahlen:

Gewerbeanmeldung für Existenzgründer, Original eines Gebührenbescheids


Eine Bitte zum Schluss

Haben Sie noch Fragen?

=> Haben Sie noch mehr Fragen: Dazu können Sie auf die Beiträge in der Richterschema-Community zugreifen, in dem Sie diese Frage beantworten: Zu welchem Personenkreis gehören Sie?

Ratsam ist es folglich, dass Sie in Ihrer Position besonders folgende Bereiche regelmäßig

z.B. auf Richterschema.de nach aktuellen Inhalten und wichtigen Tipps, Checklisten etc. kontrollieren:

Bis bald, freue mich auf Sie!

Ihr Online-Professor Thorsten S. Richter

PS: Alle Inhalte wurden sorgfältig recherchiert und juristisch geprüft. Trotzdem kann es vorkommen, dass die Inhalte aufgrund der im konkreten Fall gegebenen Besonderheiten nicht passen. Eine Haftung kann für die obigen Inhalte nicht übernommen werden.

Um das auszuschließen bitte ich Sie, vor der Anwendung der hier erläuterten Inhalte diese zu überprüfen und bei Zweifeln u.a. unsere juristischen Partner zu kontaktieren.