In Existenzgründer - Gewerberecht

von Prof. Dr. iur. Thorsten S. Richter

Ziele:

  • Herausfinden, wie viel Geld wirklich kurzfristig (1. Jahr),
  • mittelfristig (die ersten 3 Jahre)
  • bzw. langfristig (länger als 3 Jahre)
  • benötigt wird

 

Schritt 1

Wie viel Gründungskosten kommen auf Sie zu?

  • Anmelde-, Registrierungskosten,
  • Bearbeitungsgebühren,
  • Beratungskosten,
  • Kosten für Schulungskosten,
  • IT-Ausrüstung,
  • Mietkosten,
  • etc.

Schritt 2

Stellen Sie einen Finanzierungsplan/Finanzplan (als Teil eines Businessplanes) auf, der auch vor Banken Bestand hätte!

  • z.B. Höhe des Eigenkapitalanteils,
  • Höhe des Fremdkapitalanteils,
  • Förderprogramme,
  • Beteiligungskapitalgeber,
  • Leasingmöglichkeiten,
  • etc.

Tipp:

Schritt 3

Welche privaten Kosten haben Sie neben der Selbstständigkeit?

Schritt 4

Wie viel Geld/Einnahmen soll/muss die Selbstständigkeit Ihnen bringen?

  • kurzfristig,
  • mittelfristig,
  • langfristig

Schritt 5

  • Mit welchen Umsätzen rechnen Sie?
  • Wie hoch werden die Gewinne sein?

Schritt 6

Tragen Sie alle sonstigen Angaben in den Finanzplan ein!

  • etc.

 

Sie möchten mehr?

Dann lesen Sie weiter auf Richterschema.de, in dem Sie folgende Frage beantworten: Zu welchem Personenkreis gehören Sie?

Ratsam ist es dabei, dass Sie in Ihrer Position besonders folgende Bereiche regelmäßig z.B. auf Richterschema.de nach aktuellen Inhalten und wichtigen Tipps, Checklisten etc. zu kontrollieren:

Eine Bitte zum Schluss

Haben Sie noch Fragen?

Bis bald, freue mich auf Sie!

Ihr Online-Professor Thorsten S. Richter

PS: Alle Inhalte wurden sorgfältig recherchiert und juristisch geprüft. Trotzdem kann es vorkommen, dass die Inhalte aufgrund der im konkreten Fall gegebenen Besonderheiten nicht passen. Eine Haftung kann für die obigen Inhalte nicht übernommen werden.

Um das auszuschließen bitte ich Sie, vor der Anwendung der hier erläuterten Inhalte diese zu überprüfen und bei Zweifeln u.a. unsere juristischen Partner zu kontaktieren.