In Manager - Gesellschaftsrecht

von Prof. Dr. iur. Thorsten S. Richter

  • Was sind die Hauptfragen im Zusammenhang mit Compliance-Verstößen?
  • Was muss sich jeder fragen, der in Unternehmen tätig ist und compliance-gerecht verhalten will?
  • Welche “Gebote” sind bei der Einführung zu beachten?

Auf einem Blick

1 Ausgangssituation
2 Fragen
3 Organisation
4 Risikoanalyse
5 Richtlinien
6 Personeller Anwendungsbereich
7 Schulung und Training
8 Personalrelevanz
9 Meldestelle
10 Wiederholung
11 Unternehmenskultur
12 Evaluation
13 Übung

1
Ausgangssituation

Prof. Richter:Gute Unternehmen fragen, was Sie gesetzlich verpflichtet sind zu tun, sog. legal Compliance! – Ausgezeichnete Unternehmer fragen, was Sie aus Gründen der Nachhaltigkeit und Ethik tun sollten, sog. ethical Compliance!”

Das ist mein Fazit aus vielen Jahren Beobachtung von Unternehmen zum Bereich Compliance.

  • Sie wollen wissen, was sich ausgezeichnete Unternehmensführer bei dem Thema Compliance an Hausaufgaben auf den Tisch legen?
  • Sie wollen sich einen Überblick über die Fragen machen? Bitte sehr:

2
Fragen

  • Wie sichert man die Organisation eines compliance-gerechten Unternehmens?
  • Welche Risiken gilt es zu beherrschen?
  • Welche Dokumente benötigen die Beteiligten?
  • Wer muss alles eingebunden werden?
  • Wie sichert man die Umsetzung?
  • In welchen Abteilungen fängt Compliance an?
  • Was ist bei Verstößen zu tun?
  • Wie findet man ein effizientes Kontroll-System?
  • Was hat das mit Unternehmenskultur zu tun?
  • Wie misst man die Erfolge der Kontroll-Systeme?

3
Organisation

  • Wie sichert man die Organisation eines compliance-gerechten Unternehmens?
  • Was ist überhaupt Compliance?
  • Was versteht man unter “compliance-gerechten” Verhalten?
  • Was ist noch zu tolerierendes Verhalten – wann ist es das nicht mehr?
  • Braucht man überhaupt ein CMS?
  • Welche Elemente hat ein ordnungsgemäßes Compliance-Management-System (CMS)?
  • Wie regelt man ein CMS?

4
Risikoanalyse

  • Welche Risiken gilt es zu beherrschen?
  • Welche Risiken sind typisch für jedes Unternehmen?
  • Welche Risiken gibt es im konkreten Unternehmen?
  • Wer haftet für welche Verstöße im Unternehmen?
  • In welcher Höhe haftet ein Vorstand oder sonstiger Mitarbeiter bei Compliance-Verstößen?

6
Richtlinien und Dokumente

  • Welche Dokumente benötigen die Beteiligten?
  • Ist eine Compliance-Richtlinie sinnvoll?

7
Personeller Anwendungsbereich

  • Wer muss alles eingebunden werden?
  • Wie bindet man Mitarbeiter ein?
  • Was ist gegenüber Kunden zu beachten?
  • Welche Verpflichtungen bestehen bei Lieferanten?

8
Schulung und Training

  • Wie sichert man die Umsetzung?
  • Wie oft und welche Inhalte sollen Schulungen haben?

9
Personalrelevanz

  • In welchen Abteilungen fängt Compliance an?
  • Wie ist Compliance bereits beim Bewerbungsprozess von neuen Mitarbeitern einzubeziehen?

10
Meldestelle

  • Was ist bei Verstößen zu tun?
  • Wie schnell muss man auf Compliance-Verstöße reagieren?

11
Wiederholung

  • Wie findet man ein effizientes Kontroll-System?
  • Wie sorgt man für niedrige Schwellen, Verstöße zu erkennen?

12

Unternehmenskultur

  • Was hat das mit Unternehmenskultur zu tun?
  • Braucht jedes Unternehmen ein Leitbild?
  • Was sollte in den Unternehmensleitlinien zu Compliance stehen?

13
Evaluation

  • Wie misst man die Erfolge der Kontroll-Systeme?
  • Wie verbessert man das bestehende CMS dauerhaft?
  • Wie verhindert man Umgehungs-Taktiken?

14
Übung

Geben Sie im Internet die folgenden Stichworte ein und lesen Sie, welche Folgen es gibt:

  • compliance verstöße häufige fragen

 

=> Weiter geht es…

 

PS:
Alle Inhalte wurden sorgfältig recherchiert und juristisch geprüft. Eine Haftung kann für die obigen Inhalte nicht übernommen werden. Trotzdem kann es vorkommen, dass die Inhalte aufgrund der im konkreten Fall gegebenen Besonderheiten nicht passen.

Um das auszuschließen bitte ich Sie, vor der Anwendung der hier erläuterten Inhalte

  • diese selbst auf Ihren Einzelfall hin zu überprüfen
  • weitere Inhalte von mir zu lesen,
  • bei Zweifeln diese mit mir in einem persönlichen Gespräch zu klären oder
  • u.a. unsere anderen juristischen Partner zu kontaktieren.