In Personaler - Arbeitsrecht

von Prof. Dr. iur. Thorsten S. Richter


Hier das Video zum Beitrag: https://youtu.be/vzh3dsW934k

Ziele:

  • Hier lernst einige Dinge, die Dir bei Deinen ersten Online-Auftritten mit ZOOM helfen!
  • Ich zeige Dir, warum ich ZOOM genial finde!
  • Sieh mir über die Schulter, wie ich ein Video aufnehme!

Probleme:

  • Es gibt so viele verschiedene Aufnahme-Tools!
  • Manche Tools verschlingen zu viel Zeit allen beim Kennenlernen!
  • Manche Tools sind technisch nicht belastbar!
  • Wie setzt man ZOOM schnell und mit konkreten Ergebnissen ein!

Lösungsvorschläge

 

  • Schritt: Anmeldung geht fix

 

  • man lädt sich einfach das Programm runter
  • los geht es!

Beispiele: https://www.zoom.us/

 

  • Schritt unter Einstellungen: Gibt Dir einen Namen und ein Bild!

 

  • lade ein Bild hoch, wenn Du magst

Beispiele: account von Thorsten Richter 

 

  • Schritt unter Ton: Bestimme die Tonquelle und teste!

 

  • Mach einen Tontest unter Einstellungen

Beispiele: account von Thorsten Richter 

 

  • Schritt unter Videokamera: Bestimme die Videokamera und teste!

 

  • Schaue Dir Dein Bild an: ist es scharf?
  • Funktioniert der Autofokus?

Beispiele: account von Thorsten Richter 

 

  • Schritt unter Videokamera: Bestimme einen Hintergrund!

 

  • Lenkt Dein Hintergrund vom Thema ab, dann nimm eine der Vorlage
  • gefallen Dir keine Vorlagen, lade eine hoch
  • hast Du keine Vorlagen, erstelle welche kostenlos

Beispiele: account von Thorsten Richter, Vorlagen von Canva.com

 

  • Schritt unter Bildschirm teilen: Zeige Deinem Gegenüber, was Du selbst auf dem Bildschirm hast!

 

  • Lege Dir vor der Veranstaltung fest, was Du für die Wissensvermittlung brauchst!
  • Teste vor Beginn, wie man Deine Unterlagen sieht!
  • Mache private Seiten wie z.B. E-Mail-Account, Whatsapp, Fb, etc. zu!
  • Entferne die Zwischen-Seite von ZOOM!

Beispiele: account von Thorsten Richter 

 

  • Schritt Teilnehmer einladen: Sende den Zugangslink zu!

 

  • Der Link ist klein, wenn Du kein Passwort willst, was man unter Einstellungen auswählen kann.
  • Link einfach per Mail, per Whatsapp oder sonstwo zusenden

Beispiele: account von Thorsten Richter 

 

  • Schritt unter “mehr” Aufzeichnung beginnen: Erstelle ein Video von Deinem Meeting oder Deinem Beitrag

 

  • Hole die Zustimmung von allen zur Aufzeichnung ein
  • Achtung: schriftliches Einverständnis wäre sinnvoll oder per chat-Funktion
  • Teilnehmer, die nicht gesehen werden wollen: Video ausmachen und annonym bei ZOOM anmelden
  • Speichere das Video auf dem PC.
  • Lass es in eine lesbare Datei umwandeln, nachdem Du das Meeting verlassen hast.
  • Lade es auf eine Plattform hoch, z.B. OPAL oder YouTube

Beispiele: account von Thorsten Richter 

 

  • Schritt unter Chat: Schreibe in den Chat! 

 

  • Nutze den Chat, um anderen z.B. ein Willkommen zuzurufen,
  • Zeige im Chat wichtige e-Mail-adressen, links oder Namen
  • verteile Aufgaben über den Chat
  • erwarte Antworten über den Chat
  • schreibe Ergebnisse oder Tipps durchnummeriert in den Chat
  • der Chat inhalt wird am Ende gespeichert, so dass Du ihn den Teilnehmern auf einer Begleitseite zu Deinem Meeting, in einem Feedback oder im Skript allen zugänglich machen kannst

Beispiele: account von Thorsten Richter 

 

  • Schritt unter Meeting verlassen: Beende die Session!

 

  • mache eine “Abmoderation”
  • Verabschiede Dich von allen
  • sichere das Video in einem Ordner, ebenso den Chatverlauf
  • plane das nächste Video mit der Kalenderfunktion

Beispiele: account von Thorsten Richter 

 

Zusammenfassung

  • 10 Schritte zum 1. Video zur ersten Video-Konferenz

 

  • Nutze die Grundfunktionen: Ton, Video, Bildschirm teilen und Aufzeichnung
  • Sei vorsichtig mit der Aufzeichnungsfunktion, wenn Teilnehmer dabei sind

 

Test

 

  • Wieso kann man ZOOM als Aufzeichnungs-Tool nutzen?
  • Welche rechtlichen Dinge sollte man einhalten?

 

PS:
Alle Inhalte wurden sorgfältig recherchiert und juristisch geprüft. Eine Haftung kann für die obigen Inhalte nicht übernommen werden. Trotzdem kann es vorkommen, dass die Inhalte aufgrund der im konkreten Fall gegebenen Besonderheiten nicht passen.

Um das auszuschließen bitte ich Sie, vor der Anwendung der hier erläuterten Inhalte

  • diese selbst auf Ihren Einzelfall hin zu überprüfen
  • weitere Inhalte von Prof. Richter und Richterschema.de zu lesen,
  • bei Zweifeln diese mit mir in einem persönlichen Gespräch zu klären oder
  • u.a. unsere anderen Partner zu kontaktieren.